Bonfol > Bonfol | JU

Le Largin und die Weiher von Bonfol

Wanderung
3 h 25 min
13,4 km
mittel
201 m
201 m

Ab CJ-Bahnhof (Chemins de fer du Jura) Bonfol durchqueren Sie das Dorf bis zur Gebetsstätte Oratoire de St-Fromont. Sie wandern Richtung Eichholz der französisch-schweizerischen Grenze zu. Dabei durchqueren Sie den Wald Forêt du Bois Juré mit Ziel Le Largin, wo während des Ersten Weltkriegs ein Beobachtungsposten betrieben wurde. An dieser Stelle wurde im Jahr 2012 ein identischer Nachbau des aus Holz gefertigten Blockhauses von damals errichtet.

Hier können Sie eine wenige Kilometer lange Wanderschlaufe jenseits der Schweizer Grenze einschieben: Der Lehrpfad «Circuit du kilomètre 0» (Kilometer Null) befasst sich mit verschiedenen militärischen Einrichtungen aus dem Ersten Weltkrieg. Mit «Kilometer Null» wird der Anfang der westlichen Kriegsfront bezeichnet, die sich damals von der Schweizer Grenze bis zur Nordsee erstreckte.

Ab Le Largin treten Sie den Rückweg via die Weiher Étangs de Bonfol an. Um dorthin zu gelangen, überqueren Sie die Verbindungsstrasse von Bonfol nach Courtavon (F) bei der Stelle, die La Haute-Borne genannt wird. Von da wandern Sie Richtung Waldhütte (Cabane forestière communale). Beim Étang du Milieu geniessen Sie die friedliche Stimmung am Wasser, bevor Sie zum Bahnhof Bonfol zurückwandern. Ein Teil der Wanderung folgt der Route SchweizMobil 456.

Jura Rando

Bonfol 0:00

Bonfol, gare

Anreise

Abreise

St-Fromont 0:27 0:27
Eichholz 0:59 0:32
Prés du Largin 1:44 0:45
Sur la Haute Borne 2:41 0:57
Cabane forestière 2:45 0:04
Etang du Milieu 3:17 0:32
Bonfol 3:25 0:08

Bonfol, gare

Anreise

Abreise

Wandervorschlag Nr. Ju-0013 | 2021 | Presented by Jura Rando

Logo